Tarifverhandlungen in der Bauwirtschaft: Auch die zweite Verhandlungsrunde ergebnislos vertagt.

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 4. April 2013 in Frankfurt/Main statt.

Die Tarifverhandlung für die ca. 750.000 Beschäftigten in der Bauwirtschaft wurde ergebnislos vertagt. Die Gewerkschaft hielt an ihrer Forderung einer Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 6,6 % fest. Die Arbeitgeber halten diese für unerfüllbar und unrealistisch.

Der Verhandlungsführer für die Arbeitgeber in der Bauwirtschaft und Vize-Präsident des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, Frank Dupré, erklärte hierzu: "Wir haben nach wie vor den Willen in freien Verhandlungen zu einem Abschluss zu kommen. Dazu ist aber Kompromissbereitschaft und Realitätssinn beider Seiten erforderlich. Nur ein mehrheitsfähiger Tarifvorschlag erscheint zielführend.