17. Sachverständigentage für das Fliesenlegerhandwerk fanden in Fulda statt

Mit einer deutlichen Steigerung sowohl bei den Teilnehmern wie bei den Ausstellern haben Anfang November 2015 in Fulda die 17. Sachverständigentage für das Fliesenlegerhandwerk stattgefunden.

Bei den Teilnehmern gab es ein Plus von 20 Prozent auf 320 Gäste. Die Ausstellung wuchs um fast 50 Prozent. 37 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen für das Fliesenlegerhandwerk während der zweitägigen Veranstaltung.
Hans Willibert Ramrath, Mitglied im Vorstand des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und Vorsitzender des Technischen Ausschusses, zeigte sich hochzufrieden nach der Veranstaltung. „Wir sind deutlich mit unserer Veranstaltung gewachsen und konnten neben dem bewährten Vortragsprogramm noch mehr Raum für den intensiven Kontakt unter den Sachverständigen sowie für den Austausch mit unseren Zuliefererfirmen bieten. Diesen Weg wollen wir fortsetzen!“

Verfärbung von Fliesen im Nassbereich, die DIN 18534 Innenraumabdichtung, das Trockenverhalten von Zementestrichen, der Schimmelbefall in Feuchträumen sowie Natursteine im Wandel der Zeit standen auf dem Programm. Als Referent für Rechtsfragen ging Prof. Jürgen Ulrich auf die Fragestellung „Wann brauchen Richter ein Gutachten? – Ein Fliesenrechtsstreit in der Praxis“ ein. Die beliebte Reihe „Mangel oder nicht?“ durfte auch im Jahr 2015 nicht fehlen und erfreute sich wieder großer Beliebtheit.

Veranstalter der Sachverständigentage war die Fördergesellschaft des Deutschen Fliesengewerbes mbH zusammen mit dem Bundesverband Keramische Fliesen e.V. sowie der Säurefliesner-Vereinigung e.V. Die Sachverständigentage 2015 waren als Seminarveranstaltung im Rahmen des Qualifizierungsprogramms „Zert-Fliese“ anerkannt, das der Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes im Sommer 2014 gestartet hatte. Der FFN-Vorsitzende Karl-Hans Körner forderte die Berufskollegen auf, beim Qualifizierungsprogramm mitzumachen. „Mit `Zert-Fliese` beschreiten wir neue Wege in unserem Handwerk und wollen aufzeigen, dass wir auch ohne Meisterpflicht für Qualität bei der Verlegung stehen!“ Nach dem Besuch der zweitägigen Veranstaltung können Fliesenfachbetriebe in der Verbandsorganisation des Fachverbandes die Wort-/Bildmarke von „Zert-Fliese“ führen. Mehr Info unter www.zert-fliese.de.

Die 18. Sachverständigentage finden am 8. und 9. November 2016 in Fulda statt und bestehen wie gehabt aus einem Vortragsprogramm sowie der begleitenden Ausstellung der Branchenpartner.