Die Einnahmen aus der LKW-Maut betrugen im Jahr 2014 insgesamt 4,46 Mrd. Euro

Demnach stiegen die Mauteinnahmen im Vergleich zu 2013 um 53 Mio Euro.

Abzüglich der Ausgaben zur Entlastung des Güterkraftverkehrsgewerbes und diverser Systemkosten flossen aus diesen Mautmitteln etwa 3,43 Mrd. Euro an Investitionen in die Bundesfernstraßen. Etwa drei Mrd. Euro wurden davon in die Bundesautobahnen und 426 Mio. Euro in die Bundesstraßen investiert.

Weiterhin wurden 1,72 Mrd. Euro für die Erhaltung der Bundesautobahnen und 238 Mio. Euro für die Bundesstraßen aufgewendet.

(Quelle: Bericht zur Tätigkeit der Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft (VIFG) im Jahr 2014, den die Bundesregierung als Unterrichtung (18/5700) vorgelegt hat)