Construction 2020

Durch die Construction 2020-Initiative möchte die Europäische Kommission die Bauwirtschaft innerhalb Europas mit einschlägigen Initiativen unterstützen.

Bereits am 31. Juli 2012 legte die Europäische Kommission ihre Mitteilung "Strategie für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit des Baugewerbes und seiner Unternehmen" vor (COM (2012) 433 final), der eine umfangreiche Konsultation vorausging. In dieser Mitteilung werden die wichtigsten Herausforderungen beschrieben, mit denen die Bauwirtschaft zurzeit und bis zum Jahre 2020 in den Bereichen Investitionen, Humankapital, Umweltbelange, Regulierung und Marktzugang konfrontiert ist bzw. sein wird. Daneben werden einschlägige Initiativen zur Unterstützung des Wirtschaftszweiges vorgeschlagen.

Zur Begleitung und Umsetzung dieses Prozesses wurden ein strategisches Dreier-Forum ("High Level Tripartite Strategic Forum") sowie thematische Arbeitsgruppen (bestehend aus Vertretern der Mitgliedsstaaten sowie einzelner Branchen) eingerichtet, um die unterschiedlichen Initiativen innerhalb des Construction 2020-Prozesses zu erörtern.

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie sowie der Bundesverband der Baustoffindustrie haben in einem gemeinsamen Positionspapier ihre Forderungen niedergelegt, die im Rahmen des Construction 2020-Prozesses berücksichtigt werden sollten.


Zum Stand der Initiative:

Die Diskussionen auf europäischer Ebene sind noch nicht abgeschlossen.
Mehr anzeigen