Fliesenleger Björn Bohmfalk aus Großefehn holt Gold bei der Berufseuropameisterschaft

Der 21jährige Fliesenlegermeister Björn Bohmfalk aus Großefehn in Niedersachsen ist bei der Berufseuropameisterschaft „EuroSkills 2012“ im belgischen Spa-Franchorchamps Europameister in seinem Beruf geworden.

Während des dreitägigen Wettbewerbs musste er zwei Wände fliesen und dabei die Formel-1-Rennstrecke in Spa-Franchorchamps bzw. einen Rennwagen nachbilden. Bohmfalk war „gerade so fertig geworden“ und empfand vor allem die letzten Wettbewerbsminuten als stressig. Seine Konkurrenten aus Europa hat er im Wettbewerb nur wenig beobachtet, auch um sich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Aber er hatte schlussendlich mit seinem Spitzenergebnis gerechnet und präsentierte mit Stolz seine Goldmedaille. Bohmfalk gehört zum sechsköpfigen EuroSkills-Team, das der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) nach Belgien entsandt hatte.

Der Niedersachse war im Jahr 2010 Deutscher Meister geworden. Auf die EM hat ihn Fliesenlegermeister Günther Kropf aus Burghaslach in Bayern vorbereitet. Kropf ist seit Jahren Trainer der deutschen Fliesenleger bei internationalen Berufswettbewerben und kann eine beeindruckende Medaillenbilanz vorweisen. Die von Kropf trainierten Fliesenleger hatten zuletzt bei der EuroSkills 2010 in Lissabon Gold und bei der WorldSkills 2011 in London Silber geholt.

„Das war ein sehr erfolgreicher Wettbewerb für das deutsche Fliesengewerbe. Im Hinblick auf die WorldSkills in Leipzig im kommenden Jahr sind wir gut gerüstet.“ Dieses erklärte Fliesenlegermeister Hans-Josef Aretz, Mitglied des ZDB-Vorstandes und Vorsitzender des Fachverbandes Fliesen und Naturstein in ZDB.

Der Hauptgeschäftsführer des ZDB, Felix Pakleppa, gratulierte dem Nationalteam zu diesem Erfolg und erklärte: „Dieses tolle Ergebnis zeigt einmal mehr die Leistungsfähigkeit der Berufsausbildung im Baugewerbe. Insbesondere die inhabergeführten, mittelständischen Unternehmer leisten mit 80 % den Löwenanteil und sorgen so für die Zukunftsfähigkeit der Branche.“

Die EuroSkills 2012 hat in der vergangenen Woche im belgischen Spa stattgefunden; 403 Teilnehmer aus 23 Ländern Europas kämpften in 44 Wettbewerben und Gold, Silber und Bronze. Die 25 deutschen Teilnehmer in 19 Berufen holten 6 Mal Gold und vier Mal Bronze.