Björn Bohmfalk absolvierte öffentliches Abschlusstraining im Bundesbauministerium in Berlin

Der Niedersachse aus Großefehn fährt zur Berufseuropameisterschaft EuroSkills 2012 nach Belgien.

Fliesenleger Björn Bohmfalk (21) aus Großefehn in Niedersachsen absolvierte zusammen mit seinen Teamkollegen des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes (Team German Construction Confederation) am vergangenen Wochenende ein öffentliches Abschlusstraining im Rahmen des Tages der offenen Tür im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin. Bohmfalk tritt für die deutschen Fliesenleger bei der Berufseuropameisterschaft EuroSkills 2012 Anfang Oktober im belgischen Spa-Franchorchamps an.

Der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Andreas Scheuer im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung besuchte dieses Training und wünschte dem gesamten EM-Team viel Erfolg in Belgien. Er würdigte das hochinnovative deutsche Baugewerbe. „Wir haben gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte im Handwerk, die auch mit ihrer erfolgreichen Teilnahme an internationalen Berufswettbewerben für das deutsche Handwerk werben.“

Im Rahmen des Tages der Offenen Tür trainierte das EM-Team öffentlich. Sieben Nachwuchshandwerker in fünf Bauberufen zeigten ihr Können und ihre Fertigkeiten als Beste ihres Faches vor den Augen der Öffentlichkeit. Sie trainierten für den Wettbewerb typische Arbeiten und demonstrierten damit Tätigkeiten ihres Berufs. „Die Bauwirtschaft ist die stärkste Einzelbranche der deutschen Volkswirtschaft und bietet mit einer großen Vielfalt an unterschiedlichen Berufen beste Perspektiven und große Aufstiegschancen.“ Erklärte dazu der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa.

Björn Bohmfalk wurde 2010 Deutscher Meister im Fliesenlegerhandwerk. An die bisherigen Berufswettbewerbe ist Bohmfalk stets mit dem Vorhaben herangegangen, „gut zu sein“. Gut sein will er auch beim Messen mit den Berufskollegen aus ganz Europa und bereitet sich entsprechen vor, will aber „locker bleiben“. Seine Berufswahl war durch seinen Vater geprägt, selbst Fliesenlegermeister. „Ich war einfach schon als Kind viel dabei!“. Mittlerweile sind Vater und Sohn, inzwischen auch Fliesenlegermeister, Geschäftspartner und bieten ihre Leistungen gemeinsam an. Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Fliesen sind für Bohmfalk das, was seinen Beruf ausmacht. „Wir können beispielsweise ein altes Bad zu einer neuen Schönheit machen!“

Vorbereitet wird Bohmfalk von seinem Trainer und Experten Günther Kropf, Fliesenlegermeister aus Burghaslach in Bayern. Er ist bei der EuroSkills zugleich auch deutscher Vertreter in der internationalen Jury. Kropf bereitet seit 1997 die deutschen Fliesenleger auf die internationalen Berufswettbewerbe vor und ist damit für zahlreiche Gold-, Silber- und Bronzemedaillen für das deutsche Fliesenlegerhandwerk verantwortlich.

Die EuroSkills 2012 findet vom 4. – 6. Oktober 2012 im belgischen Spa statt. Dazu werden rund 450 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 28 europäischen Ländern in 47 Berufen erwartet.

Fotos vom Training in Berlin stellt Frau Küttner, 0171/1406975, kuettner@kuettner-kommunikation.de, gerne zur Verfügung.