Drei neue Partner für den Fachverband Fliesen und Naturstein

Ardex GmbH, Georg Schmieder GmbH & Co. und Tece GmbH wurden gewonnen

Der Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat drei neue Partner gewonnen: Ardex GmbH, Georg Schmieder GmbH & Co. und Tece GmbH.
Seit über 60 Jahren ist die ARDEX GmbH mit innovativen bauchemischen Produkten Qualitätsführer der Branche und als Spezialist für die Fliesen- und Natursteinverlegung bekannt. Dr. Ulrich Dahlhoff, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit der ARDEXacademy verfolgen wir ein Schulungskonzept, das optimal zu der Philosophie des Verbands und zum Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“ passt. So können wir ab sofort gemeinsam die Aus- und Weiterbildung des Fachhandwerks noch besser vorantreiben.“

Ein weiterer neuer Partner ist Georg Schmieder GmbH und CO. Die Georg Schmieder GmbH ist seit Jahrzehnten Spezialist für Maschinen und Werkzeuge für den Fliesenleger und den Natursteinverarbeiter. Roger Losch aus der Geschäftsleitung der Georg Schmieder GmbH sagte zur neuen Partnerschaft: „Als neuer Partner freuen wir uns, den Mitgliedsbetrieben unsere neuesten Entwicklungen und unser Know-how bei der Bearbeitung von Feinsteinzeug und Naturstein vorstellen zu dürfen.“

Dritter im Bunde der neuen Partner ist die TECE Gruppe. Der Haustechnikspezialist aus dem Münsterland hat in den vergangenen Jahren weit über eine Million Duschrinnen und Duschboards verkauft und sieht in der Partnerschaft mit dem Fachverband enormes Potenzial. Christian Schmalzel, Produktmanager Entwässerungstechnik bei TECE: „Geflieste Duschen sind vor allem dank der Duschrinne wieder ein Thema. Zusammen mit den Fliesenfachleuten können wir diesen Markt weiter entwickeln und wollen mit unserer Partnerschaft auch den Austausch zwischen Sanitär- und Fliesenlegerhandwerk verbessern.“

Der Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat inzwischen über 30 Partner. Gemeinsames Anliegen ist es, das qualifizierte ausführende Handwerk mit seinen meistergeführten Innungsbetrieben zu stärken. Im Mittelpunkt steht zum einen das Marketing für die Fliese als gestaltendes Element mit den vielfältigsten Anwendungsbereichen. Zum anderen geht es um die Anpassung der Aus- und Weiterbildung, damit es auch in der Zukunft fachkundige Verarbeiter gibt. Die Partnerschaft lebt von einem intensiven Austausch über alle praxisrelevanten Fragen, die den Alltag der Betriebe prägen. Dabei bringt das Fliesenlegerhandwerk die Sicht der Verarbeiter ein. Das hilft den Zulieferern, die Produkte so optimal wie möglich für die Praxis zu gestalten und einen entsprechenden Service bereitzustellen.