Gütegemeinschaft Friedhofsysteme e.V. feiert 20-jähriges Bestehen

Die Gütegemeinschaft Friedhofsysteme e.V. ist eine Gemeinschaft aus Friedhofkompetenz wie Systementwickler und -hersteller, zertifizierte Friedhofplaner und -träger.

Sie bieten Problemlösungen in Friedhofwesen und leisten Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten für das Friedhofsmanagement, auch im Rahmen von ÖPP. Die RAL-Gütegemeinschaft feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen, so der Vorsitzende Hubert Schmitt.
Zielsetzung der Arbeit der Gütegemeinschaft war und ist es, den Friedhofsträgern über Friedhofssysteme, zertifiziert mit dem RAL-Gütezeichen, geeignete Lösungsmöglichkeiten an die Hand zu geben, um einen Friedhof wirtschaftlich und umweltfreundlich betreiben zu können.

Bereits heute könne man feststellen, dass immer mehr Auftraggeber in ihren Ausschreibungen bei der Ausführung von Systemgräbern, Urnenwänden und Urnenerdgräbern, aber auch bei der Friedhofsplanung die RAL-Gütezeichen für Friedhofsysteme und Friedhofsplanung oder einen gleichwertigen Nachweis fordern. Erfreulicherweise stellt man, so der Vorsitzende, eine verstärkte Nachfrage an Erstberatungen und Information durch die Gütegemeinschaft rund um den Friedhof fest. Ein Erfolg der 20-jährigen Arbeit der Gütegemeinschaft.

Verkürzte Liegezeiten von maximal 12 Jahren, verringerter Pflegeaufwand und weitere Vorteile der freien Oberflächen- und Grabgestaltungen kommen dem Generationentrend entgegen. Voraussetzung für diese bedarfsorientierte Veränderung und Anpassung der Erdbestattung ist der Einsatz RAL-zertifizierter Grabkammersysteme. Diese haben den Nachweis der Systemtauglichkeit und Funktionsfähigkeit in der Praxis über mehrere Ruhefristenperioden erbracht, so Hubert Schmitt.

Diese unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten, ob für klassische Erdgräber oder für Urnenbestattungen, zeigen hohe Flexibilität und die vielfältigen problemlösenden Funktionsweisen der Friedhofsysteme, die mit RAL-Gütezeichen zertifiziert sind.

Der Vorsitzende der Gütegemeinschaft empfiehlt den Friedhofsbetreibern über ein Entwicklungs- und Betreibungskonzept zu klären, ob der Friedhof eine gesicherte Friedhofsstruktur hinsichtlich Angebot und Nachfrage bei den Bestattungsarten, Kosten, Flächen- und Ressourcenmanagement und eine zukunftstfähige Entwicklungsfähigkeit aufweist oder nicht. Sind einige dieser Kenngrößen für einen oder mehrere Friedhöfe nicht gesichert, so sollte mit Hilfe eines kompetenten Friedhofsplaners alle diese Kenngrößen untersucht, bewertet und zu einem Lösungspaket zusammengeführt werden und sich nicht nur in einer simplen Oberflächengestaltung erschöpfen.

Die 20-jährige Erfahrung der Gütegemeinschaft Friedhofsysteme zeigt, dass RAL-zertifizierte Grabkammersysteme oder Urnenbestattungssysteme und der Einsatz RAL-zertifizierter Friedhofsplaner helfen können, unsere 32.000 gewachsenen grünen Friedhofsoasen in Deutschland im Sinne der Bürger zu erhalten und wirtschaftlich weiter zu betreiben.

Gütegemeinschaft auf der Kommunalen 2019 in Nürnberg

Die Gütegemeinschaft Friedhofsysteme e.V. ist auf der „Kommunale 2019“ am 16. und 17. Oktober 2019 in Nürnberg.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 9, Stand Nr. 644