Maurer

Christoph Rapp (21) aus Schemmerhofen in Baden-Württemberg

Deutschlands Maurer werden in diesem Jahr von dem 21jährigen Christoph Rapp aus Schemmerhofen in Baden-Württemberg vertreten. Er war bis zum Frühjahr 2018 als Geselle im ehemaligen Ausbildungsbetrieb Grimm GmbH Bauen & Verputzen tätig und befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Bautechniker und Maurermeister.

Zur EuroSkills erklärt er: „Es reizt mich, mit den Besten aus anderen Ländern zu messen. Ich bereite mich seit Anfang 2017 intensiv auf internationale Berufswettbewerbe vor und will mit dem Gefühl hinfahren, ich habe alles getan, was ich im Vorfeld tun konnte. Ansonsten ist ganz klar: ich will eine Platzierung auf den vorderen Plätzen!“

Werdegang:
  • 2016 Gesellenprüfung
  • 2016 Kammersieger bei der Handwerkskammer Ulm
  • 2016 Landessieger in Baden-Württemberg
  • 2016 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft
  • 2017 Ersatzteilnehmer für die WorldSkills in Abu Dhabi

Christoph Rapp
von einem vierköpfigen Trainerteam trainiert, welche teilweise eine breite Erfahrungsbasis für internationale Berufswettbewerbe aufweisen:
  • Maurermeister Jannes Wulfes aus Harsum in Niedersachsen: Er koordiniert das Training und wurde bei den WorldSkills 2017 und den EuroSkills 2016 jeweils mit einer Medallion für Excellence geehrt.
  • Maurermeister Sebastian Wichern aus Deinstedt-Malstedt in Niedersachsen: Er vertrat 2012 und 2013 das Maurerhandwerk bei den internationalen Berufswettbewerben.
  • Kevin Schulz, Ausbildungsmeister im Lehr- und Ökobauhof Niederbarnim.
  • Ralf Schmitz, Leiter des Lehrbauhofs der Handwerkskammer Trier.