8.500 Wohneinheiten mehr als im Vorjahr

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes sind von Januar bis März fast 8.500 Genehmigungen mehr zum Neu- oder Umbau von Wohnungen erteilt worden. Das ist ein Plus von gut 15 %. Damit setzt sich der Aufwärtstrend der letzten drei Jahre fort.

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes sind von Januar bis März fast 8.500 Genehmigungen zum Neu- oder Umbau von Wohnungen erteilt worden. Das ist ein Plus von gut 15 %. Damit setzt sich der Aufwärtstrend der letzten drei Jahre fort.
Der anhaltende Aufwärtstrend im Wohnungsneubau fußt neben dem Nachholbedarf auf robusten Arbeitsmarktdaten und steigenden Einkommen. Zudem stützen das anhaltend günstige Finanzierungsumfeld für Immobilienkredite und Zuwanderungen diese Entwicklung.

Betrachtet man ausschließlich den Neubau von Wohnungen, so haben die Genehmigungen um 5.740 Wohneinheiten (WE) zugelegt. Mit gut 3.800 WE steuern die neuen Bundesländer dabei überproportional zum Plus bei (+60 %). Herausragend ist dabei Berlin mit einem Zuwachs von fast 2.500 WE (+155 %).